Cruising

Einfach in den Wagen steigen und herumfahren, ohne konkretes Ziel, ohne konkrete Absicht. Auf Englisch sagt man „cruising“. Ich muss zu geben, dass ich, seit ich in Algerien lebe, cruising zu meinen Lieblingshobbys zähle. 

Bekannte und beliebte Ausflugsziele um und in Algier sind meist voll bis überfüllt. Aber es muss ja nicht immer bekannt und beliebt sein. In Algerien wimmelt es nur so an schönen Plätzen und wer mit offenen Augen durch die Welt läuft, wird hier nicht zu kurz kommen.

Letztens war es also mal wieder soweit, wir schmissen uns in den Wagen und fuhren los, und trotz eines kleinen Staus zwischendurch (Verkehrsstau ist natürlich der Stimmungskiller überhaupt) waren wir beflügelt von den neuen Eindrücken. Das Wetter war etwas diesig, ideal für eine Spazierfahrt, denn dadurch wurde man nicht im Auto gebraten, oder die Klimaanlage bis aufs äußerste angeheizt. 


Wir landeten an einem Strand, unweit von Boudouaou (spricht sich Bu Du Wow) bei leichtem Regen. Ihr seht auf dem Bild, dass der Himmel unglaublich schön war. Das Meer war seicht, und am Strand waren mehrere Fischer, die ihre Boote einzogen oder auch solche die direkt vom Strand aus angelten. 


Meine Kinder konnten nicht wiederstehen und eröffneten die Badesaison, dies obwohl das Wasser doch noch recht kalt war. Aber das soll ja schließlich abhärten.

Das Meer, die Wolken, der leichte Regen, der Anblick der Angler, die frische Brise … was wünscht man sich mehr? 

Advertisements

Messe für traditionelles Handwerk

Letzte Woche war die jährliche internationale Messe für traditionelles Handwerk. Ich liebe diese Messe. Man bekommt einen wunderschönen Einblick in die Vielfalt der algerischen Kultur. Handgemachte Teppiche, Kleidung und allerlei an Möbeln, aber auch selbstgemacht Leckerein.

Algerien ist ein riesiges Land. Jede Region hat seine Tradition. Das merkt man an den Waren, aber man merkt es auch an den Menschen. Mein Vormittag war erfüllt mit den vielen verschiedenen Menschen, die ich heute treffen durfte.

Neben Verkäufern aus Algerien, gab es noch Stände aus anderen Ländern, jedoch weniger als auf der Messe, die ich davor besucht habe. Das ist etwa drei Jahre her. Damals kamen Handwerker aus aller Herrenländer und boten ihre Waren an. Es war eine bunte Vielfalt, neben koreanischen,japanischen und anderen asiatischen Ländern, waren fast alle arabischen Länder  vertreten, man konnte marokkanische Babouschas kaufen und traditionelle saudi Trachten bewundern.

Diesmal gabs es vor allen Stände aus Tunesien und Westafrika.

Die Handarbeiten der tunesischen Verkäufer haben es mir besonders angetan. Wunderschöne Holzwaren aus Olivenholz, liebevoll gewebte Teppiche und lederne Puffs. Hier eine paar Impressionen:


Die sieben Sachen packen

Immer wieder erreichen mich Anfragen bezüglich der Dinge, die man in Algerien braucht. Meist steht ein Umzug aus Deutschland vor der Tür. Aber manchmal will man sich schon einmal langfristig auf die Umstellung vorbereiten. Wer Algerien schon aus dem Urlaub kennt, hat schon einen gewissen Eindruck, und weiß was leicht zu bekommen ist.

Aber wie wir alle wissen ist ein Urlaub ganz anders als eine dauerhafte Auswanderung. Besonders was die gesunde Ernährung betrifft! Im Urlaub drückt man mal beide Augen zu, aber in dem Moment, indem man sich in der neuen Heimat einlebt, möchte man doch gerne dem gewohnten Leben nachgehen.

Vor ein paar Wochen haben wir in der Gruppe gemeinsam gebrainstormt, was man alles aus Deutschland oder überhaupt Europa mitbringen sollte und was man mittlerweile hier findet.

 

Hier eine Auflistung:

  • Baumwolldecken oder leichte Federbetten (wenn ihr in einer bergigen Region leben werdet, dann können es ruhig die dicken Federbetten sein)
  • Baumwollbettwäsche und Laken (Ich behaupte nicht, dass es sie nicht gibt. aber meist ist weder die Qualität noch der Preis mit dem aus Deutschland zu vergleichen)
  • Baumwollstrumpfhosen und Baumwollstrümpfe. Ich lasse mir seit Jahren meine Socken von meiner Mutter mitbringen oder schicken. Da ich auch im Sommer Socken trage, suche ich möglichst dünne Socken oder Kniestrümpfe, die kühlend wirken. Mein Favorit sind die Bambussocken. Socken aus Bambus sind nicht nur superdünn und angenehm auf der Haut, sie kühlen auch tatsächlich. Schaut mal hier oder in der hier in Kniestrumpf-Version
  • Wasserfeste Kleidung. Von Schuhen über Jacken, bis hin zu einem anständigen Windfesten Regenschirm. Algerien ist auf Sonne eingestellt. Aber es wird kalt und regnerisch und dann ist es toll, wenn man trotzdem rausgehen kann und das mit den Kindern. Als ich das erste mal in Tikjda war wurde mir bewußt, wieviel Spaß wir haben könnten, wenn wir alle wasserdichte Kleidung hätten.
  • Bücher. Bring Deine Bücher mit. Eigentlich ist es selbstverständlich, aber ich schreibe es trotzdem auf. Außerdem würde ich durchaus über die Anschaffung eines Ebook Readers oder ähnlichem raten. Beginne Deine Bücher als Ebooks zu kaufen, und Du hast sie immer dabei und hast weniger Gepäck. Achte dabei auf einen großen Speicher und Kompatibilität mit Deiner EBücherhalle. (Mein Favorit: Ipad Pro . Damit wird Dir nicht so schnell Langweilig 😉 )
  • Falls Du Kinder hast, dann überlege Dir Spielzeug mitzubringen. Ja klar es gibt hier Spielzeug. Aber gutes Spielzeug ist teuer und findet sich nicht so leicht. Außerdem kommt vieles aus China, und ist nicht auf Schadstoffe geprüft. Holzspielzeug, Montessorispielzeug und Spielmöbel sind wunderschönes Spielzeug, welches hier sehr schwer zu bekommen ist.
  • Elektrogeräte gibt es hier. Ja. Sehr viele sogar. Falls ihr mit einem Container kommt und in Deutschland gute stabile Geräte habt, würde ich euch raten, sie mitzubringen. Aber bedenke, dass einige Marken in Algerien non-existent sind und somit schwer zu reparieren. Es sollte also schon etwas unverwüstliches sein *smile*. Andere Dinge gibt es schlicht und ergreifend nicht in Algerien. Ich habe bis jetzt noch keinen Hochleistungsmixer gesehen, noch Getreidemühlen. Beides wichtige Helfer bei einer gesunden Ernährung (Lies hier warum Du beide in Algerien brauchst)
  • Küchenhelfer. Von Bosch über Claronit gibt es alles in Algerien. Küchengeräte in allen Versionen und Formen. Auch hier stellt sich die Frage, wieviel Gepäck Du hast, und wieviel Geld Du ausgeben möchtest. Knetest Du lieber von Hand oder suchst Du eine Maschine für alles. Die KitchenAid ist der Küchenhelfer schlechthin. Aber bis Dato noch nicht in Algerien vertreten. Ich schätze die Kitchenaid wegen der Unverwüstlichkeit und dem tollen Zubehör: Mit der Kitchenaid kannst Du Nudeln machen, Gemüse schneiden und sogar einen Fleischwolf für die Aid Tage dazu bestellen.
  • Trampolin. Zwar findet man vereinzelt kleine Trampoline in Sportgeschäften, aber größere Trampoline für den eigenen Garten sind eine tolle und beliebte Sache für die Kinder. Auch andere Sportgeräte für Kinder oder Sportspielzeuge sollten unbedingt mitgebracht werden. Die Kinder spielen hier mehr zu Hause und freuen sich über die Beschäftigungsmöglichkeiten.

Bitte guck einmal in die Basics, dort habe ich auch bereits eine kleine Auflistung.

 

Noch Fragen ? Hinterlasst ein Kommentar

Umra und Hadj von Algerien aus

Viele, die nach Algerien ausgewandert sind und auswandern möchten, machen sich Gedanken darüber, wie bzw ob man von Algerien aus Umra und Hajj machen kann.

Die Antwort kurz und knapp ist ja. Was ihr aber bedenken müsst und worauf ihr achten solltet erfahrt ihr nun:

Umra und Hadj sind zwei sehr bedeutende Reisen im Leben eines Muslims. Die Pilgerreise zu Allahs Haus ist eine spirituelle Reise, um so wichtiger ist es, dass diese Reise angenehm abläuft und man sich wirklich der Ibadat, also Gottesanbetung, widmen kann.


Du bist also nach Algerien ausgewandert und lebst (und arbeitest) hier, dann fällst Du in die Kategorie: Ausländer mit festen Wohnsitz in Algerien. Dies weist Du mit einer Wohnsitzbescheinigung, ausgestellt von der Deutschen Botschaft Algier, nach.

Für diesen Fall hat das saudische Hajjministerium vorgesehen, dass man das Visum nicht über das übliche Zufallsverfahren bekommt sondern direkt von der Saudi Arabischen Botschaft in Algier

Das Zufallsverfahren ist ein Verfahren, welches in Ländern mit einer grossen Anzahl von Hajj Bewerbern, angewendet wird. Hier in Algerien gibt das Ortsamt das Datum bekannt, an dem man sich bewerben kann. Wenn die Anmeldung geschlossen wird, werden per Zufallsgenerator die Teilnehmer für die nächste  Hajj ermittelt. Hat man 7 Jahre teilgenommen und wurde jedesmal nicht gezogen, kann man im 7. Jahr fahren ohne gezogen zu werden!

Für den Antrag für ein Hajj Visum musst Du Dich aber direkt an die Botschaft wenden. Persönlich hingehen bringt da wenig, besser ist es meiner Erfahrung nach anzurufen. Bitte merke dir den Namen des Sachbearbeiters, und lass Dich gegebenenfalls immer zu ihm durchstellen.

Wenn Du ein Visum als Frau beantragst und dem Antrag wird stattgegeben, dann bekommt Dein Mahram automatisch auch ein Visum. Das Visum wird sehr kurzfristig gegeben. Im Idealfall hat man schon vorher einen Flug gebucht , der stornierbar ist. In Algerien nennt man diese Art von Visum ein „freies Visum“. Frei da Du nicht mit einem Reiseveranstalter reisen musst. Du kannst also von Flug, über Hotel bis hin zur Planung vor Ort alles selber bestimmen. Klingt schön, bedeutet aber auch sehr viel Vorplanung. Möchtest Du doch lieber mit einem Reiseveranstalter, dann wirst Du eine suchen müssen, der auch Reisende mit „Visa Libre“ mitnimmt. Das tun nicht alle. Auch hier empfiehlt es sich, sich frühzeitig zu informieren.

Optional könnte man sich einer deutschen Reisegruppe in Saudi Arabien anschließen. Hierfür kontaktiert bitte einen deutschen Reiseveranstalter.

Das Hajj-Visum zu bekommen ist leider nicht sehr einfach. Bitte lasst euch nicht abschrecken oder frustriert, wenn es nicht beim ersten Versuch klappt.

Mit der Umra gestaltet es sich einfacher. Das Reisebüro kann das Visum für Dich bei der Botschaft beantragen. Auch hier brauchst Du eine Wohnsitzbescheinigung von der Deutschen Botschaft in Algier. Manchmal ist unklar, was welches Papier genau gemeint ist, da die Reiseveranstalter meist wenig Erfahrung haben mit Mitreisenden aus dem Ausland. Eine einfach Wohnsitzbescheinigung auf französisch reicht aber völlig aus. Bitte wende Dich hierfür an die deutsche Botschaft in Algier.


Hast Du erstmal Dein Visum, wird Deine Reise auch bald losgehen. Probiere soviel Informationen wie möglich von Deinem Reisebüro zu erhalten, um Deine Reise angenehm gestalten zu können:

  • Handelt es sich um einen Direktflug oder   habt ihr mehrere Studen Aufenthalt auf einen anderen Flughafen (Bitte nimmt dann genug Essen mit und eventuell Kleidung zum wechseln im Handgepäck)
  • Ist die Reise mit Vollpension oder müsst Ihr Euch selber Essen besorgen. Gibt es Restaurants in der Gegend oder hat das Hotel eine Küche für die Gäste. Man kann in vielen Hotels auch auf dem Zimmer kochen. Dafür nimmt man am besten schon eine Kochplatte und einen Wasserkocher mit.
  • Gibt es eine Wachmöglichkeit, eine Wäscheleine auf dem Dach des Hotels oder sogar eine Wäscherei?
  • Wenn ihr mit Kindern reist, denkt bitte daran Name, Adresse und Telefonnummern dicht am Körper zu notieren.

Habt Ihr schon Umra gemacht? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Sablette bei Nacht

Ein Ausflugsziel für Urlauber und Auswanderer und ideal wenn man etwas spazieren gehen möchte, ohne lange dorthin fahren zu müssen.

Algerien hat immer noch den Ruf ein gefährliches und unsicheres Land zu sein. Ich will nicht behaupten, dass Algerien super sicher ist,  aber es hat sich doch einiges verändert, und das im positiven Sinne. Als ich das erste Mal nach Algier kam, gab es noch die Ausgangssperre bei Eintritt der Dunkelheit, und obwohl man sich kaum noch dran hielt, war es doch irgendwie beängstigend. Nicht dass es mich wirklich beängstigt hätte, ich war 19 und nahm diese „Warnung“ einfach nur zur Kenntnis. Aber meinem Vater hatte es schon beunruhigt, und er sprach es mir gegenüber öfters an. Das war im Jahre 2000.

Aber jetzt sind wir im Jahre 2017. Die Metro fährt bis ins Zentrum. Frauen fahren Auto. Man fühlt sich sicher und dies auch nachts. Natürlich sollte man gewisse Gegenden meiden, aber dies selbst tagsüber. Aber ich denke, dass gilt überall auf der Welt.

Gerade in einem heißen Land sucht man nachts eine willkommene Abkühlung. Die schwüle Luft steht förmlich. An solchen Tage flüchtet halb Algier an die Promenade.

Wie oft bin ich daran vorbei gefahren und habe gedacht. „Hier muss eine Promenade her“.  Irgendjemand muss mich gehört haben. Lol, nein diese Promenade gehört einfach dahin. Sie ist zwar noch nicht fertig, aber man kann schon dort spazieren gehen und den Blick auf die Bucht von Algier genießen.

Seit ihrer Eröffnung genießt die Promenade von Sablette allgemeine Beliebtheit. Neben Joggern, Fahrradfahrern und Skatern, findet man unzählige Familien mit Picknickkörben, die die leichte Brise am Meer genießen und Drachen steigen lassen und dies zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Ein Spielplatz, zwei Fußballplätze und ein paar Kirmesgeräte sorgen für Abwechslung.  Kulinarisch hat Sablette nicht viel zu bieten. Es wird Tee mit gerösteten Erdnüssen angeboten. Zudem gibt es zwei Fast Food Restaurants. Am Eingang hat ein neues Restaurant mit Seeblick eröffnet, zu dem ich aber noch nichts weiteres schreiben kann. Ach ja und es gibt sogar ein Pixiklo ! (Dafür muss man an der Überführungsbrücke vorbeilaufen weiter Richtung Algier 😉 )

Obwohl Sablette genau neben der Autobahn liegt, kann man den Lärm sehr gut ausblenden, besonders wenn man gleich neben dem Meer läuft. Je weiter man raus läuft umso weniger Besucher werden es, und man findet ein schönes Plätzchen.

 

 

Ein Ausflugsziel für Urlauber und Auswanderer und ideal wenn man etwas spazieren gehen möchte, ohne lange dorthin fahren zu müssen.

Algier bei Wind und Wetter

Als Hamburger Deern hat Wind und Wetter eine ganz besondere Bedeutung: Bei Hochwasser an der Elbe spazieren, bei Sturm über die Köhlbrandbrücke fahren und bei den ersten Minustemperaturen zur Alster. *schmacht*

Aber es soll keine Liebeserklärung an Hamburg werden, diesmal nicht.

Diesmal geht die Liebeserklärung an Algier, Algier bei Wind und Wetter.

In Algier scheint die Sonne 7,6 Stunden pro Tag im Durchschnitt. In Hamburg nur 4,2 laut Wikipedia  . Aber es kann auch regnen. Stundenlang. Ja sogar tagelang. Bei den meisten regnet es irgendwie, mehr oder weniger, rein.

Wenn es in Algier regnet, werden Verabredungen abgesagt.

Wenn es in Algier regnet, werden die Fensterläden morgens nicht aufgemacht.

Man bleibt zu Hause.

Aber Zahrah nicht. Sobald es regnet, so richtig, in Kübeln, und dazu ordentlich der Wind weht, muss ich raus. Ein paar Eindrücke wie es dann in Algier aussieht in diesem Video. und vielleicht versteht ihr dann auch warum es mich nach draussen treibt.

Glutenfrei in Algerien

Wer nicht an einer Glutenunverträglichkeit leidet, aber dem Weißmehl entkommen kommen, und den unzähligen Zusatzstoffen, die leider eingesetzt werden, dem lege ich den Gebrauch von Gerste ans Herz, auf Arabisch Scha’ir und auf französisch Orge.

In Algerien wird viel Brot gegessen. Das Baguette wird zu jeder Mahlzeit gereicht. Oft sieht man Kinder kurz vor Mittag mit Unmengen von Baguette nach Hause laufen, damit meine ich mindestens 10-12 Baguette. Zu Suppe, Eintopf, Pommes und selbst zu Spaghetti wird Baguette gereicht.

Zum Frühstück gibt es Kuchen oder traditionelle Backwaren. Dasselbe am Nachmittag.Abends wieder Brot zur warmen Mahlzeit.

baguette-1144979_640

Während die einen die Kohlenhydratflut genießen, besonders in traditionellen Gerichten wie Chakhchoukha und Couscous, so steht jemand mit einer Glutenunverträglichkeit bei jeder Mahlzeit vor demselben Problem: was soll gegessen werden?

Mein Sohn musste vor 10 Jahren eine Zeit lang komplett glutenfrei ernährt werden. Dies war sehr sehr schwierig. Die Lebensmittel waren nicht als glutenfrei gekennzeichnet. Es gab auch keine speziellen Mehle für Glutenempfindliche. Das Einzige, was ich damals fand, war Maisstärke.

Aber dies hat sich jetzt geändert. Fast jeder Supermarkt hat eine „Allergiker“ Ecke, in der  man zuckerfreie und glutenfreie Lebensmittel vorfindet. Selbst die beliebten Schär Produkte findet man jetzt hier in Algier in Rouiba. Auch außerhalb werden Schär Produkte angeboten. Guckt einfach mal auf die Facebook Seite.

Selbst glutenfreien Couscous und glutenfreie Chachoukha findet man.

Außerdem findet man auf dem Markt Buchweizen und Hirse. Buchweizen nennt man auf algerisch/arabisch BASCHNA auf Französisch Sarassin. Hirse wird auf Französisch Millet genannt. Persönlich  habe ich die Hirse noch nicht gefunden, aber meine  Freundin von The Teal Tadjine berichtete davon.

Wer nicht an einer Glutenunverträglichkeit leidet, aber dem Weißmehl und den unzähligen Zusatzstoffen, die leider eingesetzt werden, entkommen möchte, dem lege ich den Gebrauch von Gerste ans Herz, auf Arabisch Scha’ir und auf französisch Orge. Aus Gerste könnt ihr Kassra herstellen und unter Zusatz eines anderen Mehles auch Brot backen.

Wie ich bereits auf der Seite Basics erklärt habe, gibt es einige Geräte, die zur Grundausstattung gehören. Dazu gehört auch eine gute Getreidemühle. Mit einer Getreidemühle könnt Ihr für Euch und Eure Familie das Getreide frisch mahlen und selber Brot backen.

Zwar probieren immer mehr  Bäckereien Abwechslung in das „Baguette“-Angebot zu bringen, dies aber leider noch viel zu wenig. Mal wird etwas dunkleres Mehl genommen, mal ein paar Körner drauf gestreut. Aber trotzdem würde ich immer empfehlen selbst zu backen, einfach um zu wissen, was in dem Brot steckt und …. wegen des schönes Duftes von frischem Brot!

Arabisch lernen

Lebt man im Ausland, wird einem erst bewußt wie wichtig Sprachkenntnisse wirklich sind. Man muss sich an eine neue Umgebung, eine neue Kultur, ja sogar an das andere Essen gewöhnen. Das größte Problem stellt aber die Sprache dar. Kann man die Sprache, so fällt einem die Eingewöhnung um so einfacher, man kann nach dem Weg fragen, nachfragen, was man da gerade isst, ja man kann kommunizieren.

Die algerische Kultur ist eine andere. Die Mentalität ist eine andere. Das sind Hürden, die man gerade anfangs überkommen muss. Und nicht gerade einfach Hürden, ich weiß wovon ich rede 😉

islam-1663703_640

Meine größte Priorität war von Anfang an, die Sprache zu lernen. Ich kann Französisch, was wir ungemein geholfen hat und auch immer noch hilft. Aber algerisch zu lernen, war ein besonderer Anreiz. Ich schreibe hier bewußt algerisch, denn das Hocharabische differenziert sich stark zu dem gesprochen Dialekt in Algerien. Hocharabisch kann natürlich helfen, und viele verstehen es auch, aber im Alltag und besonders bei Schwiegermuddern am Herd, muss das algerisch her.

Ich werde hier immer wieder Wörterlisten und Beispielssätze poste, meldet euch am besten bei dem Newsletter an oder folgt dem Blog, um diese nicht zu verpassen.

Ich empfehle euch unbedingt das Buch Kauderwelsch Algerisch-Arabisch zu besorgen. Damit seid ihr erstmal gut ausgerüstet für den Anfang. Es ist das einzige mir bekannte Werk, das wirklich den algerischen Dialekt behandelt. Bitte teilt mir Eure Büchertipps mit.

 

 

Die Herausforderung-Deutsch im Ausland

Ein starker Titel !

Aber es stimmt wirklich. Wenn man im Ausland lebt, gehört es zu den größten Herausforderungen seinen Kindern weiterhin Deutsch beizubringen. Ehrlich gesagt muss man selber aufpassen, deutsch nicht zu verlernen, aber darüber ein andermal. Wir alle wissen, was für eine wunderbare Sprache Deutsch ist. Gleichzeitig wissen wir aber auch, wie unheimlich schwer diese Sprache ist, und was für einen ungemeinen Vorteil es bringt, wenn man Deutsch als Muttersprache lernt.

Leider wird man diesbezüglich nicht sehr unterstützt, ausser man wohnt in einem der Länder, in denen es eine deutsche Auslandschule gibt (und man sich den Besuch einer solchen leisten kann), oder man kann monatlich ne Menge Geld für eine Fernschule bezahlen. Tja, ansonsten steht man ziemlich alleine da. Nun heißt es Kreativ werden, und den Kindern mit Händen und Füßen, bzw mit vielen Geschichten und Heften, Deutsch beibringen.

letters-425004_640Kinder, die im Ausland aufwachsen, in der Schule eine andere Sprache lernen, und womöglich zu Hause mehrere Sprachen sprechen, sind nicht überfordert. Meist entwickeln sie eine fast liebevolle Beziehung zu ihrer Muttersprache: es ist ein Stück Heimat, etwas fernes Vertrautes. Trotzdem liegt der Wortschatz unter dem Durchschnitt von Kindern, die in Deutschland aufwachsen, was natürlich und selbstverständlich ist. Der Unterricht findet in einer anderen Sprache statt, hier in Algerien in Arabisch, mit den Freunden wird auch auf Arabisch gespielt. Nur zu Hause, und machmal sogar nur mit einem Elternteil wird auf Deutsch gesprochen.

Das beste Mittel, um den Wortschatz zu vergrößern, ist das regelmässige Lesen, oder Vorlesen. Durch die natürlich Neugier der Kinder werden neue Worte hinterfragt und aufgesogen. Besonders geeignet sind große Frage und Antwort Lexika, die die vielen Fragen der Kinder beantworten.

Außerdem bietet es sich an, das Kind, oder die Kinder bei Scoyo anzumelden. Scoyo ist ein Onlineportal für Kinder. Die Kinder können spielerisch Lernen. Die ursprüngliche Idee ist, dass es so eine Art virtuelle Nachhilfe zur Festigung des Lernstoffes ist.  Gewählt wird nach Bundesland. Aber ich finde es eignet sich auch wunderbar für Kinder, die im Ausland wohnen. Besonders wenn die Kinder den ganzen Tag in der Schule waren, haben sie wenig Lust noch extra Deutsch zu lernen. Die virtuelle Spielwelt bei Scoyo vermittelt aber nicht den Eindruck, dass man lernt: Stattdessen wird der Stoff spielerisch erarbeitet. das beste daran ist, dass man nicht dabei sitzen muss. Meine Kinder hatten den Dreh super schnell raus und konnten sich sehr lange eigenständig auf der Plattform beschäftigen.

Ich denke, dass auch Freilernen/Homeschooler optimal von dieser virtuellen Lernhilfe profitieren können.

Das gute ist: man kann scoyo ersteinmal kostenlos testen. Probiert es unbedingt mal aus und lasst mich wissen, wie es euch gefallen hat !

 

Maison du terroir

In Birkhadem hat ein kleines Geschäft aufgemacht, welches alle Möglichen lokalen Produkte anbietet. Neben Dattelpaste und Dattelzucker, findet man auch Vollkornmehl und lokal produzierte Käsesorten.

Der Schwerpunkt liegt hier also ganz klar bei gesund und lokal.

img_0855

Wenn ihr neugierig geworden seid, dann folgt diesem Link